Dienstag, 23. August 2016

Das Aufstellen von Regeln  bietet dem Hund Sicherheit und Orientierung im Alltag

Ressourcenverteilung für einen entspannten Alltag zwischen Mensch und Hund

Wie sich die tägliche Rangordnung zwischen Hundehalter und seinem Hund darstellen, zeigt sich durch die richtige Verteilung der Ressourcen im Alltag.

Im gemeinsamen Rudel beansprucht  immer der Dominante die besseren und größten Ressourcen im Umfeld, weil es für diesen die größte Bedeutung für sein Überleben darstellt.

Die Verteilung der Ressourcen zwischen Hundehalter und seinem Hund verkörpern im täglichen miteinander immer eine sehr wichtige Rolle. Ein Hund versucht in erster Linie immer seine Ressourcen zu kontrollieren und natürlich als erster auch zu beanspruchen.

Daher sollte es vom ersten Tag an dem Ihr Hund bei Ihnen zuhause einzieht, klar sein, dass Sie als Hundehalter darauf unbedingt achten sollten, dass Sie als Hundehalter die Ressourcen an den Hund verteilen. Ihr Hund sollte niemals ständig freien und unkontrollierten Zugriff auf alle Ressourcen haben.

Bei einem Hund sollte man Ressourcen niemals einfach nur so geben. Sie sollten versuchen Ressourcen zu tauschen!

Beispiel: Das Hundespielzeug gegen Futter tauschen

Ressourcen für den Hund sind:

Sozialpartner/Sozialkontakte
Spielzeug
Liegeplatz
Futter
Wasser
usw usw.

Alltagsprobleme in der Hundehaltung entstehen immer dann, wenn die Grenzen der Ressourcenverteilung zwischen Hundehalter und seinem Hund zu sehr und zu stark verschwimmen.www.menschpartnerhund.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen