Montag, 22. August 2016

Ist mein Hund ein träger Langeweile Schläfer am Tag ? Es gibt natürlich auch Hunde die Depressionen bekommen.

Ich möchte vorne weg nehmen das es natürlich Hunde gibt die viel schlafen, kranke Hunde z.B. oder ältere Semester

So mancher Hund schläft zuviel am Tag, ist Antriebslos, liegt fast die ganze Zeit am Tag im Körbchen oder an anderen Stellen.

Da wir menschlich denken fällt vielen Hundehalter dies nicht bei Ihrem Hund auf oder Sie bemerken dies, deuten diese Situation aber so als wenn der Hund eben gerne lange schläft.

Wenn ein Hund dies ausführt und übertrieben lange schläft, kann es daran liegen das er nichts zutun hat, keine sinnvolle, tolle Beschäftigung (z.b. geistige Beschäftigung/ Denkarbeit ist vor allem damit gemeint!).

Ihr Hund sagt sich ist ja eh nichts los und legt sich schlafen, verschläft somit eben den Tag um diesen Tag hinter sich zu bringen, wird träge und bekommt unter Umständen Depressionen.

Ich führe das gleiche Beispiel vom oben genannten Hund nun umgelegt auf den Menschen aus:

Nehmen wir mal an Sie wären Arbeitslos, eine Zeit langt findet man dies evtl gut und sagt Klasse jetzt schlaf ich mal länger aus, faulenze und geniese.
Wenn Sie dies aber einige lange Zeit getan haben finden Sie keinen Ausgleich im Leben, im Alltag. Somit fängt der Mensch an am Tag mal auf der Couch zu schlafen, man wird auf Zeit sehr träge, Sieht vom Bett aus Fernsehen und auch da immer wieder faulenzen, in den Tag hinein Leben und schlafen. Irgendwann bekommt der Mensch Depressionen da er keine sinnvolle Beschäftigung hat.

Bitte geben Sie Ihrem Hund einen Sinn für gemeinsamen Spaß und geistige Beschäftigung im Alltag, dann wird er sich auch wieder gerne bewegen und das verschlafen und träge im Alltag verschwindet schnell...
www.menschpartnerhund.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen